Spielberichte


Billard: 2. Bundesliga - Altenweddingen mit zwei unglücklichen Niederlagen

Mit zwei unglücklichen 2:6 Niederlagen gegen Erstligaabsteiger ABC Merklinde und Mitaufsteiger BCC Witten II konnte der SV Altenweddingen auch am ersten Heimwochenende nicht punkten und steht nun am Tabellenende der Nordgruppe der 2. Dreiband-Bundesliga. Christian Rust`s Siege reichten nicht für die ersten Punkte, denn seine Teamkollegen unterlagen, teilweise nur hauchdünn.

SV Altenweddingen – ABC Merklinde   2:6

Gegen den klar favorisierten Amateur Billard Club aus Castrop-Rauxel ging der SVA durch den gut aufspielenden Christian Rust in Führung. Er besiegte Jan Osterloh mit 40:37. Manfred Schuffert hingegen konnte eine klare zehn Punkte Führung nicht über die Zeit bringen. Beim Stand von 26:26 war noch alles möglich, doch Merklindes Uwe Klein siegte mit einem tollen Finish noch klar mit 40:28. Stefan Scheler war nach einer schwachen Anfangsphase gegen Jörg Ikenmeyer chancenlos und verlor 27:40. Das beste und spannendste Match des Tages lieferten sich Karsten Schubert und Dirk Wörmer. Schubert erwischte einen Traumstart mit 18 Punkten in nur 10 Aufnahmen und hatte den Ex-Europameister eigentlich fest im Griff. Doch dieser wehrte sich gegen die drohende Niederlage, holte Punkt für Punkt auf und drehte das Match noch zum 40:36 Sieg.   

SV Altenweddingen (0,65):
Scheler (0:2/0,61), Schubert (0:2/0,92), Schuffert (0:2/0,47), Rust (2:0/0,67)

SV Altenweddingen – BCC Witten II   2:6

Die Enttäuschung saß tief! Denn wenige Stöße vor Ende dieses wichtigen Punktspieles war ein Altenweddinger Sieg noch gut möglich. Doch am Ende wurde es nicht mal ein Unentschieden und die Sülzetaler standen mal wieder mit leeren Händen da!

Erneut war es Christian Rust, der mit einem 33:28 Sieg gegen Berkutay Göncüoglu den Gastgeber in Führung brachte und Hoffnung schürte. Manfred Schuffert war gegen den besten Deutschen Nachwuchsspieler Simon Blondeel beim 21:40 jedoch chancenlos. Nun wurde es dramatisch! Beide Partien der letzten Runde standen auf des Messers Schneide. Stefan Scheler vergab die große Chance auf einen Sieg im Spitzenmatch. Gegen Fabian Blondeel zog er, weit unter Normalform spielend, mit 35:40 den Kürzeren. Zeitgleich gab Jens Schumann sein Debut im Altenweddinger Dress. Er hätte zum gefeierten Mann des Tages werden können, doch mit einem Glücksball und zwei Folgepunkten konnte Wittens Edgar Bettzieche das Duell mit sehr sehr viel Dusel zum 37:36 im letzten Versuch drehen.  

SV Altenweddingen (0,56):
Scheler (0:2/0,60), Schumann (0:2/0,60), Schuffert (0:2/0,48), Rust (2:0/0,55)

Tabelle 2. Bundesliga Nord:

1.

BC Xanten

4

27:5

12

2.

BG Coesfeld

4

20:12

8

3.

ABC Merklinde

3

16:8

7

4.

BC GT Buer

4

18:14

7

5.

BCC Witten II

3

14:10

6

6.

BC Fuhlenbrock

4

17:15

6

7.

SCB Langendamm

3

11:13

3

8.

BG Hamburg

3

6:18

1

9.

BA Berlin

4

9:23

1

10.

SV Altenweddingen

4

6:26

0

 

Besucherzähler

Heute58
Gestern197
Woche1046
Monat3047
Insgesamt570081