Spielberichte


Billard: TV Askania Bernburg - SV 1889 Altenweddingen 4:8

Mehr Mühe als erwartet hatte die Altenweddinger Billardmannschaft am ersten Spieltag der Dreibandliga mit Askania Bernburg. Am Ende stand aber ein 8:4 Auswärtssieg des klar favorisierten Titelverteidigers zu Buche, der noch einmal mit einem blauen Auge beim letztjährigen Schlusslicht davon kam.

Dabei begann es aus SVA Sicht wie geschmiert, denn man lag nach der ersten Runde mit 4:0 vorn. Manfred Schuffert setzte sich ohne echte Gegenwehr klar mit 17:10 gegen Schmidt durch. Nicht ganz so leicht hatte es Steffen Rödel gegen Askanias Starter Bodach beim knappen 18:16 Erfolg. Stefan Scheler, in dieser Saison wieder die Nummer Eins im Dreibandteam vom SVA, erwischte einen rabenschwarzen Tag und kassierte im ersten Match folgerichtig eine 15:20 Niederlage gegen Dornbusch. Auch in seiner zweiten Partie hatte Manfred Schuffert seinen Kontrahenten Schmidt sicher im Griff und holte mit einem 17:8 Sieg die Punkte für die Gäste zur 6:2 Führung nach der zweiten Runde. Als Stefan Scheler überraschend auch noch sein Rückspiel mit 14:15 in den Sand setzte keimte beim Gastgeber noch mal Hoffnung auf ein Unentschieden auf. Bodach forderte Steffen Rödel dann auch erneut. So stand das Abschlussmatch bis zur letzten Aufnahme auf des Messers Schneide und erst als der Bernburger den Nachstoß ausließ konnten die Sülzetaler tief durchatmen, weil nun Rödels 19:15 Sieg feststand.        

SVA:
Scheler        0:4 (0,48)
Schuffert      4:0 (0,56)
Rödel           4:0 (0,62)

Facebook

Besucherzähler

Heute22
Gestern153
Woche465
Monat2504
Insgesamt536126