Spielberichte


Billard: SV 1889 Altenweddingen - SV Lok Staßfurt 10:6

Mit 10:6 entschied der SV Altenweddingen das Spitzenspiel der Billard Mehrkampfliga gegen Lok Staßfurt für sich und liegt weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Nachdem die Sülzetaler auch schon das Hinspiel in Staßfurt mit 9:7 für sich entscheiden konnten, ist die erfolgreiche Titelverteidigung wohl nur noch Formsache. Wieder einmal zeigte sich, dass Altenweddingen in Sachsen/Anhalt das Maß aller Dinge ist, in der 2. Dreibandbundesliga aber kaum bestehen kann. Zu groß ist der Niveauunterschied! 

Zwar mit den erwarteten Spielern, jedoch einer unerwarteten Besetzung der Disziplinen ging Staßfurt voll  in die Offensive, denn nur ein Erfolg in Altenweddingen hätte ihnen reelle Titelchancen erhalten. Altenweddingens großes Plus, die Ausgeglichenheit der Mannschaft, war letztendlich spielentscheidend. Zwar hatte Lok mit dem zweifachen Deutschen Vizemeister Uwe Werner den überragenden Spieler in seinen Reihen, doch mehr als vier Punkte konnte auch er nicht holen. Das tat er dann auch in eindrucksvoller Manier gegen Altenweddingens „Cadre“-Starter Steffen Rödel mit 150:27 und 150:41. Im „Einband“ und im „Dreiband“ hofften die Gäste auf einen Ausrutscher der Altenweddinger Starter. Doch Uwe Bergknecht und Manfred Schuffert waren gut drauf und gaben sich keine Blöße. Bergknecht gewann 75:39 und 63:39 gegen Bohne und Schuffert war 21:14 und 27:13 gegen Gebbensleben erfolgreich. Schuffert führt nun im „Dreiband“ sogar die Rangliste an. Die „Freien Partien“ zwischen Karsten Schubert und Ronald Klingel brachen alle Zeitrekorde. Insgesamt fünf Stunden dauerten die beiden spannenden Spiele. Zuerst war der Gästespieler mit 183:162 erfolgreich, danach revanchierte sich Schubert mit 200:172 und sorgte für die siegbringenden Punkte in einem niveauvollen Spitzenspiel.       

SVA:
Freie P.:    Schubert (2:2/ 9,52)
Cadre:       Rödel (0:4/ 6,18)
Einband:    Bergknecht (4:0/ 3,63)
Dreiband:   Schuffert (4:0/ 0,60) 

SVA Ergebnisse in der Übersicht:   
Staßfurt – SVA              7:9
SVA – Westeregeln   16:0
SVA – Sandersdorf    13:3
Naumburg – SVA         4:12
SVA – Staßfurt             10:6

 aktuelle Tabelle

1.

SV Altenweddingen

10:0

19,83

2.

Lok Staßfurt

8:4

14,93

3.

TSG Naumburg

6:4

11,42

4.

Union Sandersdorf

2:8

 9,19

5.

Wacker Westeregeln

0:10

 6,02

 

 

Besucherzähler

Heute34
Gestern142
Woche793
Monat3281
Insgesamt565450