Spielberichte


Fussball: SV 1889 Altenweddingen - SV 08 Baalberge 1:1 (1:1)

Der SV 1889 Altenweddingen, empfing zum 12.Spieltag den SV 08 Baalberge im heimischen Klemens Fendler Sportforum. Gegen den Tabellenletzten, hatte sich die Mannschaft von Trainer Mirko Stieler einiges vorgenommen, wollte zum Abschluss des Spieljahres für den SV Altenweddingen, noch einmal einen Dreier einfahren. Die Gäste waren mit dem Schwung aus einem gewonnenen Heimspiel, am letzten Spieltag nach Altenweddingen angereist, während die Sülzetaler eine herbe Niederlage beim Tabellenprimus einstecken mussten.

Die ersten Minuten der Begegnung, dienten zunächst dem Beschnuppern für beide Mannschaften. In der 5.Spielminute, versuchte es Sebastian Pesel einmal aus der Distanz für den SV Altenweddingen, verfehlte aber das Tor der Gäste noch recht deutlich. Mit dem ersten richtig guten Angriff, erzielten die Hausherren die 1:0 Führung. Den Ball brachte Luca Becker von der linken Seite in den Baalberger Strafraum und erreichte Sebastian Pesel, der frei stehend den Treffer setzten konnte. Die Gäste zeigten sich wenig geschockt und drängten sofort auf den Ausgleich, der ihnen in der 17.Minute, nach einem Freistoss von der rechten Seite durch Thomas Schütze, gelang. Der erste Ball konnte von der Abwehr der Gastgeber nur ungenügend geklärt werden, so dass Patrick Pelka den zweiten Ball zum Ausgleich nutzen konnte. Mitte der ersten Halbzeit, neutralisierten sich beide Mannschaften, kamen kaum zu Abschlussaktionen. Nach einem Freistoss der Gastgeber aus dem Halbfeld, getreten durch Fabian Richter in der 27.Minute, hatte Hannes Petters per Kopf die Chance, die Stieler Elf wieder in Führung zu bringen. Sein Kopfball, konnte aber gerade noch von einem Abwehrspieler der Gäste geblockt werden. Auf der anderen Seite, hatte Lukas Raba in der 36.Minute die Chance, die Gäste in Führung zu schießen, konnte aber ebenfalls noch von einem langen Altenweddinger Abwehrbein entscheidend gestört werden. Fünf Minuten vor der Pause, setzte sich Hannes Petters gut bis in den Baalberger Strafraum durch, nur sein Schuss war dann zu hoch angesetzt. Die letzten beiden Torgelegenheiten der ersten Hälfte, gehörten noch einmal den Gästen. Patrick Pelka, konnte in der 44.Minute von Fabian Richter am Abschluss gehindert werden und nach einem Freistoss der Baalberger Mannschaft von der rechten Strafraumseite, war letztlich SVA Keeper Mario Hölz zur Stelle. In die Kabinen gingen beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.
Die Gastgeber kamen besser aus der Kabine als die Gäste aus Baalberge. In der 48.Minute, zögerte Luca Becker nach einem Zuspiel in die Spitze zu lange mit dem Abschluss, legte stattdessen einmal zu viel quer. Philipp-Peer Magel, konnte den abgewehrten Ball ebenfalls nicht verwerten. Drei Minuten später, zischte ein Distanzschuss von Hannes Petters knapp über die Querlatte des Baalberger Tores hinweg. Fabian Richter versuchte in der 59.Spielminute, mit einem direkt getretenen Freistoss, Keeper Patrick Hahn im Gästetor zu überraschen. Hahn hatte aber aufgepasst und war rechzeitig in der richtigen Ecke. Die Baalberger Mannschaft, spielte schon früh auf Zeit, war offensichtlich mit diesem Remis in Altenweddingen zufrieden. Immer wieder kam es zu Spielunterbrechungen, es kam kaum noch Spielfluss auf beiden Seiten auf. Philipp Selent kam nach 66 Minuten vor der Strafraumgrenze der Gäste zum Abschluss, rutschte aber beim Schuss weg, so dass auch diese Situation nicht den erhofften Erfolg brachte. Gästekeeper Hahn musste in der 68.Minute auf der Hut sein, als ein Distanzschuss von Fabian Richter auf seinen Kasten zugeflogen kam. Er blieb der Sieger. Auf der anderen Seite, hatte der SV Altenweddingen in der 76.Minute Glück, nicht ins Hintertreffen zu geraten. Nach einem Eckball von Thomas Schütze, kam in der Mitte Martin Olejnik zum Kopfball, der zunächst noch geblockt werden konnte. Lukas Raba hatte den Nachschuss, den Lukas Hering noch von der eigenen Torlinie kratzen konnte. Auch zwei Minuten später, mussten die Altenweddinger Fans noch einmal die Luft anhalten. Patrick Pelka, hatte sich zunächst bis in den Strafraum durchgesetzt und konnte nur noch vom langen Bein von Alexander Nord gestoppt werden. Fünf Minuten vor dem regulären Ende der Spielzeit, dezimierte sich die Baalberger Mannschaft selbst. Schiedsrichter Görges, schickte Chris Buhrau nach wiederholtem Foulspiel und gelb/roter Karte, vorzeitig zum Duschen. Der SV Altenweddingen versuchte in den letzten Minuten noch einmal alles, um doch noch zu einem Dreier zu kommen. Mehr als ein Freistoss von Luca Becker, der über das Baalberger Tor hinweg flog, ließen die Gäste jedoch nicht mehr zu. Auch die vom Schiedsrichter angezeigten fünf Minuten Nachspielzeit, nützten den Gastgebern nichts mehr, im Gegenteil, Philipp Magel bekam in der 90+4.Minute noch die rote Karte gezeigt.
Der SV 1889 Altenweddingen, läßt zwei Punkte Zuhause gegen den Tabellenletzten Baalberge liegen und beendet dieses Kalenderjahr in der Landesklasse 4, zunächst auf dem siebenten Tabellenplatz. Am letzten, dem 13.Spieltag, hat der SV 1889 Altenweddingen spielfrei und somit, keinen Einfluss mehr auf den eigenen Tabellenstand, zum Ende der ersten Halbserie.
Der SV 1889 Altenweddingen, bedankt sich bei seinen Fans für die immer zahlreiche Unterstützung vom Spielfeldrand und wünscht seinen Anhängern und Zuschauern, ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen störungsfreien Rutsch ins neue Jahr !!

SVA: Hölz, Hering, Selent (80.Haas), Ruffert (75.Zunker), Pesel, Richter, Magel, Nord, Becker, Petters, Köppe
SV08: Hahn, Grolik, Olejnik, Koch, Wendel, Schütze, Kalberlah, Pelka, Peitsch (38.Buhrau), Hamann (46.Glaser), Raba
Tore: 1:0 Pesel (10`), 1:1 Pelka (17`)
Schiedsrichter: Thomas Görges Assistenten: Tobias Hahne, Patrick Paul Stephan
Zuschauer: 52

von Jörg Zabel

Facebook

Besucherzähler

Heute17
Gestern157
Woche17
Monat2482
Insgesamt528137