Spielberichte


Fussball: SV 1889 Altenweddingen - VfB Borussia Görzig 0:3 (0:0)

Im Klemens Fendler Sportforum auf heimischem Rasen, empfing der SV 1889 Altenweddingen den VfB Borussia Görzig zum 20.Spieltag der Landesklasse Staffel 4. Nach dem Sieg vergangenen Spieltag zu Hause gegen das Tabellenschlusslicht Aken, sollte auch gegen Görzig ein Dreier eingefahren werden. So zumindest das Ziel, dass sich der SV 1889 Altenweddingen vorgenommen hatte.

Die Gäste aus Görzig, hatten die letzten Begegnungen gewonnen und kamen mit breiter Brust zur Auswärtspartie nach Altenweddingen. Zu Beginn bekam das der SV Altenweddingen gleich zu spüren. Die Abwehr der Gäste stand gut und ließ die Angreifer der Hausherren nicht entscheidend zum Abschluss kommen. Sebastian Pesel versuchte es in der 2.Spielminute schon einmal aus der Distanz, allerdings stellte der Schuss für Marco Rose im Tor der Gäste, kein Problem dar. Die erste Viertelstunde verging im Flug. Viel passierte auf dem Platz nicht, beide Mannschaften konnten sich nicht entscheidend durchsetzen. Die Gäste versuchten es immer wieder mit langen und hohen Freistössen vor das Tor von SVA Keeper Sönke Deike, die die Hintermannschaft der Gastgeber ohne Mühe verteidigen konnte. In der 15.Spielminute dann, ein erster Aufreger im Spiel. Der SV Altenweddingen versuchte etwas weiter nach vorn aufzurücken um mehr Druck erzeugen zu können. Die Gäste kamen nach Ballverlust des SV Altenweddingen im Mittelfeld zu einem Konter, bei dem Issa Sagne am Ende den Ball am Altenweddinger Tor vorbei schob. Nach einem Eckball der Gäste in der 17.Minute, kam Tobias Nadolny an den zweiten Ball und schoss diesen über den Kasten von Keeper Deike hinweg. Auf der anderen Seite hatte Robin Koch nach Vorarbeit von Yannik Bode die erste richtig gute Torgelegenheit für den SV Altenweddingen. Per Kopf brachte er den Ball aber nicht im Tor unter. Danach wieder wenig vor den Toren, dafür viel Kampf um den Ball im Mittelfeld. Erst nach 30 Minuten, mal wieder ein Schuss auf ein Tor. Issa Sagne hatte diesen in Richtung Sönke Deike abgegeben, der kein Problem hatte diesen festzuhalten. Kurz danach, traf Robin Koch auf der anderen Seite aus der Distanz das Görziger Tor nicht. Nach prima Vorarbeit von Alexander Nord und Robin Koch, hatte Yannik Bode in der 35.Minute den nächsten Abschluss für die Hausherren. Ein Abwehrbein war im letzten Moment noch dazwischen. Auch Alexander Nord traf in der 39.Minute, nach einem Freistoss von Luca Becker aus den Halbfeld, das Tor nicht. In den letzten fünf Minuten vor der Pause hatte der SV Altenweddingen gleich zwei Mal Glück nicht in Rückstand zu geraten. Erst tauchte Abdoul Salam Quedraogo in der 40.Minute allein vor Keeper Deike auf und traf knapp das Tor nicht, dann traf auch noch Issa Sagne völlig allein vor Schlussmann Deike in der 44.Minute den Kasten nicht. Mit einem 0:0 ging es in die Kabinen.
Gleich nach der Pause, in der 47.Minute, war Altenweddingens Keeper Deike schon wieder gefordert. Einen Schuss von Issa Sagne konnte er mit einer prima Parade noch zum Eckball ablenken. Mit diesem Angriff kündigte sich die beste Phase der Gäste an, die besser und schwungvoller auf den Rasen zurückgekehrt waren. Die Gastgeber versuchten, wie schon in der ersten Hälfte, weiter nach vorn aufzurücken. Das eröffnete den Gästen aus Görzig Räume zum Kontern, die sie dann auch in der 53.Minute zur 0:1 Führung nutzten. Stefan Kuhle setzte sich im Strafraum des SV Altenweddingen gegen seine Gegenspieler durch und traf aus spitzem Winkel ins Tor. Nur sieben Minuten später, legten die Gäste das 0:2 nach. Wieder war ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung des SV Altenweddingen vorausgegangen. Julian Löwe brachte den Ball in der 60.Minute letztlich im SVA Tor unter. Issa Sagne hätte in der 66.Minute fast für die Gäste nachgelegt, scheiterte aber am glänzend aufgelegten Keeper Deike. Die Hausherren hatten diesen beiden Gegntoren des VfB Görzig nicht viel entgegenzusetzen, lediglich ein Distanzschuss von Alexander Nord, der zu hoch angesetzt war, kam bei den Angriffsbemühungen heraus. Die Gäste verstanden es gut, den SV Altenweddingen vom eigenen Tor fernzuhalten, spielten wo es ging auch auf Zeit. Erst in der 80.Minute, nach einer Flanke von der rechten Aussenbahn von Yannik Bode, fehlten Robin Koch in der Mitte ein paar Zentimeter um vor Keeper Rose an den Ball zu kommen und den Anschlusstreffer erzielen zu können. Die Zeit lief den Gastgebern immer mehr davon. Als eine gestellte Abseitsfalle des SV Altenweddingen in der 85.Spielminute nicht zuschnappte und Thomas Falkenberg das 0:3 für die Gäste erzielte, war die Begegnung entgültig zu Gunsten des VfB Görzig entschieden.
Das Vorhaben die drei Punkte in Altenweddingen zu belassen, klappte nicht. Die Gäste zeigten, dass sie im Moment einen Lauf haben und sehr effektiv mit ihren Chancen umgehen. Der SV 1889 Altenweddingen spielte ohne einige Leistungsträger und dieser Umstand war dem Spiel der Mannschaft von Trainer Andre Lucht deutlich anzumerken. In der nächsten Woche, reist die Mannschaft des SV 1889 Altenweddingen nach Atzendorf und muss nun schauen, in der Fremde etwas zählbares zu erreichen.

SVA: Deike, Hoffmann, Zoll, Bode, Krüger, Pesel, Richter, Magel (70.Rein), Nord, Koch, Becker
VfB: Rose, Jödicke, Congo, Koch, Sagne (81.Falkenberg), Nadolny, Kutschera, Börner (75.Becke), Quedraogo, Löwe, Kuhle
Tore: 0:1 Kuhle (53`), 0:2 Löwe (60`), 0:3 Falkenberg (85`)
Schiedsrichter: Michael Andrae Assistenten: Ralf Wondratschek, Manuel Stein
Zuschauer: 59

von Jörg Zabel

Facebook

Besucherzähler

Heute100
Gestern233
Woche593
Monat2547
Insgesamt545615