Spielberichte


Fussball: Osterweddinger SV - SV 1889 Altenweddingen II 3:3

Das Ortsderby startete gleich mit einer Unterbrechung, da der Gastgeber seine Ordner nicht gekennzeichnet hatte. Unter schwierigen Bedingungen startete die Partie. In den ersten Minuten egalisierten sich beide Mannschaften. Nach 10 Minuten dann die erste Gelegenheit für den SVA, aber ein Zuspiel von Weinert auf Seiler wurde geblockt. Kurz darauf landete ein Zuspiel von Schmierdorfer bei Seiler dessen Schuss landete neben dem Tor. In der 20. Minute scheiterte Seiler, nach Freistoß Heinemann, mit Kopfball am Torhüter.

Dann verzog Hauer einen Distanzschuß. Nach 30 Minuten gab es die erste Unruhe im Strafraum des SVA, aber mehrere Schussversuche wurden geblockt. Nach 34 Minuten eroberte Körtge den Ball und spielte Seiler an, dieser konnte dann Schmierdorfer einsetzen, der behauptete den Ball und vollendete mit einem straffen Schuss ins linke Eck zur verdienten Führung. Dann verpasste Hauer eine Flanke von Seiler nur knapp. Dann gab der SVA das Spiel aus der Hand und der OSV glich völlig unerwartet aus. Eine weite Flanke verpasste Reinhold und Ruffert vollendete. Dann nutzte Schröder ein Zuspiel von Ruffert, eiskalt zur Führung. Nach der Pause dann die stärkste Phase des OSV. Aber Schröder scheiterte mit der besten Chance am Pfosten. Nach 63 Minuten konnte der SVA ausgleichen . Einen langen Freistoß konnte der Torhüter nur mit dem Fuß abwehren, nach einer Kopfballstaffage von, Kanemeier, Willitzkie und Seiler, vollendete Noffz zum Ausgleich. Dann hatte der OSV die Chance aber der Kopfball ging vorbei. Nach einem Freistoß durch Kanemeier, konterte der OSV durch Schröder, dessen scharfe Hereingabe konnte Kutter zur erneuten Führung nutzen. Nach 78 Minuten scheiterte dann Hauer mit einem Freistoß an der Latte. In der 80. Minuten erkämpfte der starke Noffz den Ball und passte auf Willitzkie aber dieser scheiterte am herauslaufenden Torwart. In der 88. Minute gab es einen Freistoß aus 40 Metern. Hauer führte diesen aus und Noffz vollendete per Kopf zum verdienten Ausgleich. In der Nachspielzeit verpasste Willitzkie gar die Führung, als der Verteidiger über den Ball tratt.
Nach sehr starken 35 Minuten und Führung, lies der SVA nach und ermöglichte die Führung des OSV. Allerdings konnte ein mehrfacher Rückstand wettgemacht werden. Am Ende gab es eine verdiente Punkteteilung.

von Uwe Schumann

Facebook

Besucherzähler

Heute1
Gestern157
Woche1
Monat2466
Insgesamt528121