Spielberichte


Fussball: Ausleben - SV 1889 Altenweddingen II 4:2

Im Auswärtsspiel, beim Tabellennachbarn in Ausleben, sollte ein Sieg her, um den Abstand zum Tabellenende zu halten. Der SVA legte auch gleich gut los, in der 2. Minute wurde Dubberke gefoult. Den fälligen Freistoß, von rechts, brachte Nitschke in den gegnerischen Strafraum, aber Kanemeier brachte den Ball aus 3 Metern nicht im Tor unter. Der Gastgeber antwortete nur wenige Minuten später, Schumann längte einen Freistoß gegen den Pfosten, der Ball konnte dann erst nach einigen Versuchen aus dem Strafraum geklärt werden. Auch Nitschke scheiterte mit einem Freistoß am Ausleber Schlussmann.

Das Spiel wurde immer zerfahrener viele erkämpfte Bälle wurden vom SVA leichtfertig vertändelt. Einen erneuten Freistoß, für Ausleben, konnte Schumann abwehren. Als der Schiri erneut bei einer Aktion von Kanemeier, Freistoß pfiff, bekam dieser seine 5. gelbe Karte wegen Ball wegschlagen. Nach 37 Minuten dann die erste Ecke für den SVA, diese brachte aber nichts ein. Ein erneuter Freistoß für Ausleben, konnte Körtge haarscharf am eigenen Kasten vorbei klären. In der 42min köpfte Weinert einen langen Ball unglücklich zum Gegner, Braun scheiterte im ersten Versuch an Schumann, konnte dann aber im zweiten Versuch zur Führung vollenden. Die letzten Minuten gehöhrten dem Gastgeber, der SVA hatte mehrfach Mühe, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Nach einer entsprechenden Halbzeitansprache, durch Trainer Wagner, sollte in Durchgang zwei, zumindest der Ausgleich her. Neutze erkämpft den Ball und schlägt diesen nach vorn auf Hauer, der spielt auf Mauß und dieser spielt mit Übersicht, den freien Willitzki an. Dieser läuft auf den Torwart zu und vollendet aus 14m zum Ausgleich. Das war der beste Spielzug des SVA. Nun wollte der SVA mehr und bestimmte das Spiel. Ein Zuspiel von Willitzki auf den freien Dubberke, landete am Innpfosten, der Ball sprang aber wieder ins Spielfeld zurück. Dann hatte Mauß, nach Freistoß von Nitschke, eine Chance aber er verzog. Bei einer Ecke für Ausleben kam Braun freistehend zum Kopfball, der Ball konnte abgewehrt werden, beim Nachschuss traf dann Braun zur Führung. In der 69min konnte Ausleben einen Angriff des SVA abfangen und Neutze klärt in höchster Not, er erhielt dafür die 5te gelbe Karte. Kurz darauf wurde ein Ausleber in Abseitsverdächtiger Position angespielt und vollendete zum 3:1. Nach einem harmlosen Foul erhielt Neutze in der 75min die Gelbrote Karte. Zwei Minuten später war ein Ausleber Spieler frei durch, aber Schumann hielt den Lupfer. Dann verpasste Willitzki ein Zuspiel von Nitschke. Dann hatte der SVA die große Chance zum Anschlusstreffer, ein Zuspiel von Körtge jagte Willitzki in die Wolken. In der 84min klärte Wagner zur Ecke für Ausleben. Nach 90 min konnte Willitzki einen langen Ball aufnehmen, wurde aber im Strafraum gefoult. Der gute Schiri Borchers zeigte sofort auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Willitzki sicher zum Anschluss. Im Gegenzug konnte Körtge seinen Gegenspieler nur durch Halten bremsen. Der Schiri zeigte daraufhin die Gelbrote Karte. Den Freistoß verwandelte Ausleben zum 4:2, obwohl Schumann noch dran war. Die letzten Minuten gehöhrten dem SVA der mit 9 Mann noch 2 Ecken erkämpfte, die aber nichts einbrachten.

Der SVA verschlief die erste Halbzeit völlig. In einer kurzen guten Phase verpasste der SVA die Chance zur Führung. Der SVA kämpfte auch noch zu neunt um ein Tor. Die Ruhe auf dem Platz fehlte, wie aus den letzten Spielen gewohnt.

von Uwe Schumann

Facebook

Besucherzähler

Heute16
Gestern157
Woche16
Monat2481
Insgesamt528136