Spielberichte


Fussball: Drackenstedt - SV 1889 Altenweddingen II 4:0 (1:0)

Am letzten Spieltag wollte der SVA sich mit einem vernünftigen Ergebnis in Dreileben verabschieden. Die Mannschaften starteten verhalten, eine gute Gelegenheit durch Dubberke wurde vom Abseits unterbrochen. Die nächsten Minuten wurden oft durch Foulspiel unterbrochen, aber die folgenden Freistöße brachten nichts ein. In der 19min gab es die erste Ecke für den SVA, aber nach der Ausführung durch Seidel, verpasst Dubberke nur knapp. Auch der Gastgeber bleibt am Drücker, scheitert aber mit einem Schuss von Wittmann. In der 23min gab es ein grobes Missverständnis zwischen Schumann und Weinert, der Platz tat sein übriges, und es stand 1:0 durch Klaus. Der SVA wurde jetzt immer stärker , konnte seine Chancen durch Schünemann und Nitschke nicht nutzen. Nach einem langen Freistoß durch Petters, vollendete Nitschke mit links, zum angeblichen Ausgleich. Aber der Linienrichter zeigte Abseits an. !! Kurze Zeit später verzieht Schünemann in guter Position. Im Gegenzug kann Schumann einen guten Schuss von Will halten. In der 43min dann die nächste umstrittene Szene, Willitzki kann nur mit Mühe und Foulspiel von drei Gegenspielern gebremst werden, der fällige Pfiff bleibt aus. Der Linienrichter steht 2m daneben!!

Nach der Pause kommt der Gastgeber besser ins Spiel, aber Schumann kann gegen Seidel und Böhme klären. In der 53min dann die Entscheidung , in der Mitte trifft Peltner den Ball nicht richtig und dieser fällt Klaus , im Abseits, vor die Füße und vollendet nach Zuruf zum 2:0 . Der Linienrichter war überhaupt nicht im Bilde. Kurz darauf fällt aus einem Fernschuss durch Wittmann die endgültige Entscheidung. Die Angriffe des SVA konnten abgewehrt werden. In der 66min nutzte dann der Gastgeber, auf rechts eine Chance zum 4:0. Der SVA kämpfte um den Ehrentreffer, aber Schünemann und Dubberke scheiterten.

Der SVA konnte seine eigenen Chancen nicht nutzen und wurde von einem Linienrichter, massiv benachteiligt. Dieser entschied ein Spiel bei 3 Situationen, völlig zu Unrecht, gegen den SVA.

Schumann Uwe

Besucherzähler

Heute3
Gestern141
Woche144
Monat2731
Insgesamt560086