Im Zuge des Neuaufbaus einer Frauen Fussballmannschaft, veranstaltete der SV 1889 Altenweddingen am Sonntag den 15.01.2023 ab 09:00 Uhr ein Hallenturnier für Frauenmannschaften in der Sporthalle am Hessberg in Langenweddingen. Der neu gegründeten Frauenabteilung des Altenweddinger SV sollte dieses Turnier dazu dienen, Spielpraxis zu bekommen und Erfahrungen für den künftigen Spielbetrieb zu sammeln.

Zu diesem Turnier hatten sich die Frauen des SV 1889 Altenweddingen als Gastgeberinnen vier weitere Frauenteams eingeladen. Mit von der Partie waren die Frauen der Ohrekicker Wolmirstedt, des MSV 90 Preußen Magdeburg, des SV Plötzkau und des TSV Klein Mühlingen/Zens. Im Modus jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von zwölf Minuten pro Begegnung, kam es zu insgesamt zehn spannenden Begegnungen. Die Auftaktbegegnung bestritten die Gastgeberinnen des SV Altenweddingen gegen das Team der Ohrekicker Wolmirstedt und unterlagen mit 0:2. Die Frauen aus Klein Mühlingen/Zens und die des MSV Preußen Magdeburg erwiesen sich schon bei ihrem ersten Auftritt im Turnier als starke Gegnerinnen und trennten sich leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden.

Die Spielerinnen des SV Plötzkau standen dann in der dritten Begegnung das erste Mal auf dem Parkett und konnten mit einem 1:0 gegen die Gastgeberinnen des SV Altenweddingen ihre ersten drei Punkte in die Wertung einbringen. Weitere Spiele folgten bei denen sich die Frauen des TSV Klein Mühlingen/Zens immer mehr als die Turnierfavoritinnen hervortaten. Da sich die Vertretung des MSV Preußen Magdeburg im siebenten Turnierspiel gegen die Vertretung der Ohrekicker Wolmirstedt eine 0:1 Niederlage geleistet hatten und die Damen des TSV Klein Mühlingen/Zens im darauf folgenden Spiel gegen Plötzkaus Vertretung einen sicheren 4:0 Sieg einfahren konnten, waren die Würfel um den Turniersieg gefallen. Platz eins war den Frauen des TSV Klein Mühlingen/Zens damit nicht mehr zu nehmen. Auf Platz zwei landeten am Ende die Frauen des MSV Preußen Magdeburg auf Grund des besseren Torverhältnisses gegenüber den Damen der Ohrekicker Wolmirstedt die dritte wurden. Auf Platz vier kamen die Frauen des SV Plötzkau am Ende des Turniers in die Wertung. Gute Fünfte wurden die Gastgeberinnen des SV 1889 Altenweddingen.

Damit ging ein Vormittag zu Ende der im Zeichen von Fairness und sportlich interessanten Wettkämpfen stand. Für die Gastgeberinnen war es sicher eine gute Gelegenheit Erfahrungen zu sammeln um diese künftig im Spielbetrieb anwenden zu können.

Der SV 1889 Altenweddingen bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften noch einmal recht herzlich und wünscht allen viel Erfolg für die Zukunft.

Abschlusstabelle des Fair Play Cups Frauen des SV 1889 Altenweddingen:

1. TSV Klein Mühlingen/Zens
2. MSV 90 Preußen Magdeburg
3. Ohre Kicker Wolmirstedt
4. SV Plötzkau
5. SV 1889 Altenweddingen

weitere Ehrungen:
Beste Torschützin wurde Sarah Hartung vom MSV 90 Preußen Magdeburg. (4 Tore)
Als Beste Torhüterin des Turnieres wurde Miriam Weber von den Ohrekickern Wolmirstedt ausgezeichnet.
Beste Spielerin des Tages wurde Jenifer Wesemann.

von Jörg Zabel