Bördekreisderby hieß es am Samstagnachmittag im Altenweddinger Klemens Fendler Sportforum. Der SV 1889 Altenweddingen empfing zum 11.Spieltag der Landesklasse 2 den SV Seehausen. Beide Mannschaften kennen sich aus vergangenen immer umkämpften Partien gut, so war es unabhängig vom derzeitigen Tabellenplatz ein Duell auf Augenhöhe. Dem SV Altenweddingen ging es unter anderem darum, zu Hause ungeschlagen durch die Hinrunde der Liga zu kommen.

Eine weite Anreise hatte der SV 1889 Altenweddingen am 10.Spieltag der Landesklasse Staffel 2 zu bewältigen. Die Mannschaft von Trainer Andre Lucht musste in Potzene gegen den heimischen SV Grün-Weiß Potzene antreten. Keine leichte Aufgabe für die Sülzetaler denn Potzene benötigt jeden Punkt schaut man auf die aktuelle Tabelle der Liga. Ohne ihren Mannschaftskapitän Hannes Petters, der eine Rotsperre absitzen muss war zu befürchten, dass ein immer stark auftrumpfender Spieler in der Mannschaft des SV Altenweddingen fehlen würde um in einem kämpferischen Spiel die Oberhand zu bekommen.

Zum 9.Spieltag der Landesklasse Staffel 2 empfing der SV 1889 Altenweddingen den FSV Heide Letzlingen. Im Altenweddinger Klemens Fendler Sportforum kam es damit zum Aufeinandertreffen des Tabellenersten und des Tabellenzweiten. Spitzenspiel also angesagt und das bereits zum zweiten Mal in Folge für die Mannschaft von Trainer Andre Lucht. Letze Woche auswärts in Möser musste Trainer Lucht seine Elf auf einigen Positionen umstellen, denn es fehlten aus verschiedensten Gründen wichtige Spieler bei den Sülzetalern. Mehr als ein Unentschieden war dann auch nicht drin für die Ersatzgeschwächte Mannschaft des SV Altenweddingen. Zu Hause nun am Samstagnachmittag, waren einige Spieler wieder zurück in der Aufstellung und so sollte mit einem weiteren Heimsieg die Tabellenspitze gefestigt werden.

Das Spitzenspiel des 8.Spieltages der Landesklasse 2 fand am Samstagnachmittag in Möser statt. Der derzeitige Tabellenführer SV 1889 Altenweddingen war zu Gast bei der TSG Grün-Weiß Möser dem Tabellenzweiten der Liga. Die Fans freuten sich auf eine spannende Begegnung im Waldstadion in Möser. Etwas wurde die Freude der mitgereisten Altenweddinger Fans allerdings im Vorfeld getrübt, denn ihre Mannschaft hatte viele personelle Ausfälle zu verkraften und so war die Frage, wie Trainer Andre Lucht die Mannschaft ins Rennen schicken würde.